Für Schnellfinder:
Benutzer:2433
Forum Themen:4595
Forum Posts:22779

[Geschlossen] hazet druckluftschlagschrauber aber welcher?


Autor Nachricht
Verfasst am: 08. 09. 2010 [17:38]
toolfreak
Themenersteller
Dabei seit: 30.10.2009
Beiträge: 44
Hallo zusammen,

Ich möchte mir einen schlagschrauber kaufen, aber kann mich nicht entscheiden welchen, sollte aber HAZET sein. Hab gehort der 9012SPC soll nicht so das Wahre zu sein wenn man mehr macht als nur Räder wechseln. Hilft da einer mit dem Doppel-Schlagwerk, oder gleich den 9012MG/ KS.
Verfasst am: 08. 09. 2010 [21:15]
monax
Dabei seit: 05.01.2008
Beiträge: 251
Wer sagt denn sowas? Aber seis drum, das neueste Modell mit ordentlich Kawuppdich, scheinbar noch mehr als der MG ist ja da: HAZET 9012 EL ; z.B. hier:
http://cgi.ebay.de/HAZET-9012EL-9012-EL-Druckluftschrauber-1490Nm-/290471456023?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Druckluftwerkzeuge&hash=item43a172ad17
Verfasst am: 09. 09. 2010 [11:39]
1b
Dabei seit: 11.08.2009
Beiträge: 123
Hallo,

selbst wenn ich Hazet Fan wäre wurde ich die Dinger nicht kaufen. Kenne zwei Schrauber und mit beiden macht das Arbeiten keinen Spaß. Immer wieder Aussetzer und ob die angegebene Kraft auch erreicht wird???. Ich arbeite recht selten mit so etwas. Privat habe ich mir einen von Rodcraft zugelegt. Das war mir der 50er wert. Und aus Germany ist der auch noch.
Gruß
1b
Verfasst am: 09. 09. 2010 [12:05]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 259
>>Und aus Germany ist der auch noch.<<
Wie kommt man auf dieses schmale Brett ?
Rodcraft Schlagschrauber kommen ebenso wie Pneutec, Schneider, Hazet und wie sie alle heissen, mal vorsichtig formuliert, aus Fernost.
Zu diesen Preisen ist kein einheimischer Hersteller mehr fähig.
Verfasst am: 09. 09. 2010 [12:20]
monax
Dabei seit: 05.01.2008
Beiträge: 251
...so ist das, ALLE! aus Fernost.
Und das man mit HAZET als Hobbyist nicht arbeiten kann, ist nicht glaubwürdig.
Ich kenne zig Werkstätten, die damit hervorragend zurechtkommen, und das bei täglichem Gebrauch.
Und hab selbst mehrere Ratschen (1/4", 3/8" und 1/2") einen 9012SPC und einen 9013MG. Da gibts nix zu meckern, ich hab aber auch einen erwachsenen Kompressor mit 720L und 250 L Kessel, dazu passend dicke Schläuche und etwas teurere Armaturen mit maximalem Durchlass.
Das ist Grundvoraussetzung. Es hat sich gezeigt, daß derartige Reklamationen in der Regel immer ausserhalb zu suchen und auch zu beheben sind.
Verfasst am: 10. 09. 2010 [00:32]
chefrolet
Dabei seit: 27.12.2008
Beiträge: 111
"Fernost" ist allerdings nicht gleich "Fernost". Einige höherpreise Werkzeuge von Rodcraft z.b. kommen aus Japan.

Neben den genannten Firmen könnte man sich auch noch mal bei Ingersoll Rand (z.b. 2135TIMAX) oder Chicago Pneumatic umschauen, dort gibt es noch ein paar Artikel "Made in USA" oder direkt bei den Japanern: Toku/Yokota, SP Air, Kawasaki, Shinano, Kuken, NPK, Obase, Fuji...

Ach so "Spitznas" gibs auch noch aus .de ...
Verfasst am: 10. 09. 2010 [13:01]
1b
Dabei seit: 11.08.2009
Beiträge: 123
@ Flexi
Dann haben die eine ganze Produktionsstraße extra nur für mich aufgemacht?
@ Monax
Wer schreibt das man als Hobbyist damit nicht arbeiten kann?
Verfasst am: 10. 09. 2010 [13:14]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 259
>> @ Flexi
Dann haben die eine ganze Produktionsstraße extra nur für mich aufgemacht? <<

Diese Produktionsstraßr würde ich mir gerne mal ansehen.
Aber es gibt auch Zeitgenossen die glauben, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Verfasst am: 15. 09. 2010 [20:22]
toolfreak
Themenersteller
Dabei seit: 30.10.2009
Beiträge: 44
Ja also ich habe einen Atlas Copco 750l/min. 250l Kessel und noch einen Schneider 400-60-10. Die sollten reichen um damit einen Schlagschrauber zu betreiben. Meine Kupplungen haben vollen Durchlaß kostet eine 18 euro. Ich dachte mir eben nur wenn ich mir einen kaufe dann schon gleich einen der auch mal etwas mehr kann, falls mal bedarf besteht. So denke ich mir der 9012MG wäre für mich ideal. Habe mit HAZET telefoniert der meinte auch dass der SPC mit dem Stiftschlagwerk schwächer ist als der mit einem Doppelschlagwerk.
Verfasst am: 06. 11. 2010 [15:50]
mariachi1971
Dabei seit: 06.11.2010
Beiträge: 1
@1b
Ist wirklich ne interessante Aussage, dass Hazet nicht über den Hobby-Anwender hinaus geeignet ist. Mach doch einfach mal ne Werksbesichtigung mit und lass dir mal die Qualitätssicherung erklären! Denke schon, dass die Dinger das halten, was sie versprechen.
Ich habe mir den neuen EL zugelegt und wenn schon mal Werbung hier gemacht wird, dann guckt mal hier rein:
http://heisse-nuesse.de/index.php?page=product&info=899

Jedenfalls is das Ding voll genial und mit einem Lösemoment von 1490 Nm hast du ordentlich Dampf. Mir is es egal, ob mein Schlagschrauber in Fernost gebaut wurde - er ist einfach nur genial mit einer Hand zu bedienen.


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.