Für Schnellfinder:
Benutzer:2447
Forum Themen:4600
Forum Posts:22799

[Geschlossen] Kettensäge - Elektro oder Benzin?


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 03. 2011 [14:03]
nms
Themenersteller
Dabei seit: 01.03.2011
Beiträge: 5
Hallo Euch!
Ich möchte mir eine Kettensäge kaufen, bin allerdings noch unschlüssig ob elektro oder Benzinantrieb... Hier mal ein paar Randbedingungen...
- Nutzung max. 100m entfern von einer Stromquelle
- Nutzung zum 2x im Jahr Brennholz machen
- ein paar Äste abschneiden
- mal einen Obstbaum fällen
- Nutzung im Endeffekt zwei, eventuell drei mal im Jahr (auf lange Sicht) - wegen Bauarbeiten am und ums Haus im ersten Jahr viel häufiger

Nun meinte ein Verkäufer zu mir:
- wenn ich sie nur 2-3 mal pro Jahr nutze, dann soll ich auf jeden fall zu Elektro gehen, da ich mit Benzin keine Freude haben werde bei langer Standzeit
- 2.000 Watt bei Elektro entsprechen ungefähr 2 PS bei Benzin

Was stimmt davon, was stimmt nicht? Wie entscheidet man sich nun, gibt es andee Kriterien für oder gegen eine der Varianten?
Danke Euch
Verfasst am: 01. 03. 2011 [19:06]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 262
>Nun meinte ein Verkäufer zu mir:.......
.....- 2.000 Watt bei Elektro entsprechen ungefähr 2 PS bei Benzin<

Da hat der Verkäufer aber sehr grosszügig umgerechnet.

Die 2 PS / Benzinsäge ist die abgegebene Leistung an der Kurbelwelle.

Die 2 000 Watt / E-Säge ist die Aufnahmeleistung des Motors. Die Abgabeleistung an der Motorwelle liegt bei dieser Motorgrösse so um 60 - 65 %, wobwei der Motor bei Nennbelastung dazu noch etwa 40% Drehzahlabfall hat.
Verfasst am: 01. 03. 2011 [20:53]
Tooly
Dabei seit: 13.09.2004
Beiträge: 142
Du wirst mit ner Elektrokettensäge nie ganz glücklich! Eine Benzinmotorsäge bedarf zwar mehr Pflege aber du bist wesentlich flexibler als mit ner Elektrokettensäge. Ich bereue es selbst dass ich mir als in der Werkzeugbranche Tätiger nur eine Elektrokettensäge gekauft habe. Wenn Du die Benzinkettensäge über längere Zeit nicht brauchst, mußt Sie entleeren!
Verfasst am: 02. 03. 2011 [10:04]
nms
Themenersteller
Dabei seit: 01.03.2011
Beiträge: 5
Hi Euch!
Danke für die Antworten bisher. Das mit dem Vergleich Watt und PS hab ich nun verstanden...

@ tooly:
- warum meinst du ich werd mit der Elektrovariante nicht glücklich - einfach nur wegen dem Kabel?
- was heißt entleeren? Schraub ich da nur zwei Deckel auf, dreh die Maschine um und lass es rauslaufen? Sorry für die "einfache" Beschreibung, kenn den Aufbau solcher Maschinen aber nicht?

Gibt es sonst noch irgendwelche Vor-/Nachteile oder Argumente für/gegen?
Verfasst am: 02. 03. 2011 [20:33]
Tooly
Dabei seit: 13.09.2004
Beiträge: 142
Hallo nms,
zu Punkt 1)
irgendwann ist man es leid zig Verlängeungen oder Kabeltrommeln aufzubauen und wenn du dann beim Schneiden dir durch das hantieren jedesmal den Stecker rausziehst, dann wirst du es verstehen
zu Punkt 2)
wie du schon vermutet hast, muß du das Benzin rauslassen, wenn du die Maschine z.B. den Winter über einmottest, Zündkerzenstecker ziehen, Zündkerze rausmachen, saubertupfen, Kettensäge schön staubgeschütz verstauen

Eins hat die BenzinKS natürlich den Elektrosägen voraus = Der unnachamliche Sound und der Geruch

:)
Verfasst am: 03. 03. 2011 [10:15]
nms
Themenersteller
Dabei seit: 01.03.2011
Beiträge: 5
Na das ist ja überschaubar mit der Arbeit zum Einlagern...

Mh, jetzt hast aber den Sound angesprochen, ich als Motoren- und Schrauberfreak - da wird es dann wohl eher die Benzinvariante...

Ok, Danke Euch
Verfasst am: 04. 03. 2011 [18:00]
1b
Dabei seit: 11.08.2009
Beiträge: 123
Ich kenne die Vorraussetzungen nicht, aber bei 100m zur Stromquelle kannst du dir evetuell selbst die Leistung vermiesen.


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.