Für Schnellfinder:
Benutzer:2447
Forum Themen:4600
Forum Posts:22799

[Geschlossen] SDS-Plus Bohrerschaft beschädigt. Warum?


Autor Nachricht
Verfasst am: 09. 04. 2016 [05:53]
SchneeMann
Christian R.
Themenersteller
Dabei seit: 09.04.2016
Beiträge: 2
Hallo,

ich habe schon Tante google befragt, aber nirgends Jemanden gefunden der das gleiche Problem hat.

Mir ist aufgefallen, dass beim bohren mit meiner Hilti TE18-M des öfteren und vorallem bei großen Bohrern der SDS-Plus Schaft beschädigt/eingedrückt/eingedellt wird. (Siehe Foto) Ich habe so etwas auch schon bei anderen Maschinen gesehen. Kann mir aber nicht erklären ob das ein allgemeines Problem oder ein Defekt der Maschine ist.

Woran kann das liegen? Oder ist das normal? Liegt das evtl. daran wenn sich der Bohrer mal ein wenig verkantet?(Rutschkupplung löst aus) Aber so oft kommt das ja auch wieder nicht vor.

Danke für Infos schonmal
Dateianhang

2016-04-09 05.19.08.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 277.4 Kilobyte) — 152 mal heruntergeladen
2016-04-09 05.18.42.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 261.13 Kilobyte) — 156 mal heruntergeladen
Verfasst am: 09. 04. 2016 [13:11]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 262
Bei SDS-Plus Werkzeugen erfolgt die Kraftübertragung/Bohrantrieb über die beiden Längsnuten.
Die Ovalnuten dienen lediglich zur Arretierung der Werkzeuge. Die Beschädigung deutet auf einen verschlissenen Antrieb(Längsstege) in der Maschine/Werkzeugaufnahme hin.
Diese Schäden/Abnutzungen waren früher bei alten TE 17 und anderen Fabrikaten mit der einfachen SDS Aufnahme üblich.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.2016 um 13:11.]
Verfasst am: 10. 04. 2016 [14:07]
Kerper
Marco
Dabei seit: 10.04.2016
Beiträge: 15
"flexi" schrieb:

Bei SDS-Plus Werkzeugen erfolgt die Kraftübertragung/Bohrantrieb über die beiden Längsnuten.
Die Ovalnuten dienen lediglich zur Arretierung der Werkzeuge. Die Beschädigung deutet auf einen verschlissenen Antrieb(Längsstege) in der Maschine/Werkzeugaufnahme hin.
Diese Schäden/Abnutzungen waren früher bei alten TE 17 und anderen Fabrikaten mit der einfachen SDS Aufnahme üblich.


Wirklich tolle und ausführliche Antwort !
Verfasst am: 11. 04. 2016 [14:58]
SchneeMann
Christian R.
Themenersteller
Dabei seit: 09.04.2016
Beiträge: 2
vielen Dank für die schnelle Antwort. Das bedeutet ich benötige ein neues Bohrfutter für meine Hilti.

Kann ich denn die Bohrer problemlos weiterverwenden oder beschädige ich dann damit das neue Bohrfutter ebenfalls?


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.