Für Schnellfinder:
Benutzer:2433
Forum Themen:4595
Forum Posts:22780

Hausbau - Welche Akkuschrauber(Schlag-Bohr, was auch immer)?


Autor Nachricht
Verfasst am: 11. 04. 2016 [09:05]
krausf3
Florian Kraus
Themenersteller
Dabei seit: 11.04.2016
Beiträge: 1
Hallo Leute,

ich bin mal komplett neu hier uns hoffe auf Eure Hilfe.
Meine Frau und ich planen den Bau eines Einfamilienhauses und werden Ende Juni beginnen.

Den Innenausbau werden wir mit Firmen gemeinsam bestreiten, sodass wir die Handlangerarbeiten übernehmen. Bedeutet natürlich, Schlitze in die Steine machen für Elektro beispielsweise und vieles mehr.

Bisher hatte ich als Akkuschrauber einen IXO, falls man diesen als solchen bezeichnen kann. Hat zum Möbelaufbauen in Mietwohnungen bisher gereicht. Bei größeren Sachen hatte ich mir von meinem Dad was ausgeliehen.

Nun möchte ich mir mein eigenes Werkzeug anschaffen.

Eine Bohrmaschine kabelgebunden soll her und natürlich ein qualitativ guter Akkuschrauber. (Makita, DeWalt oder sonst was).

Was könnt Ihr mir da empfehlen? 14,4V? 18V?

Seit es neben Akkuschraubern nun auch Schlagbohrer und Bohrschrauber gibt, blick ich da net mehr durch, was ich eigentlich brauche.

Wie gesagt, eine Bohrmaschine möchte ich extra kaufen. Der Schrauber soll zum Schrauben und leichten Bohren genutzt werden.

Freue mich auf Eure Empfehlungen.
Achso... wir bauen mit Wienerberger Poroton. T9 oder T12, mal schauen.
Verfasst am: 11. 04. 2016 [11:36]
hz-martin
Martin Wilcke
Dabei seit: 03.06.2003
Beiträge: 148
Zum Thema Akkuschrauber wurde bereits einiges geschrieben – einfach mal die Suche benutzen.

Zum Schlitzen von Kabelschächten: das geht sauberer und schneller mit einer Mauerfräse; zur Not auch mit einem Winkelschleifer, wobei man dann zwei mal ansetzt. In jedem Fall produzierst du viel Staub (Maske und Schutzbrille nicht vergessen)
Ein pneumtischer Bohrhammer (Hilti & Co.) mit SDS(plus) Meißeln geht prinzipiell auch aber zumindest bei mir sind die Ergebnisse dann eher so, dass große Teile aus dem Putz rausbrechen, die später wieder verspachtelt werden müssen.

Wenn du eh als 'Handlanger' für die Handwerker eigesetzt wirst, frag auch mal die, was deren Empfehlung ist. Vielleicht leihen sie dir auch die Mauerfräse aus…

–––
Signatur:
Ich bin hier Foren-Admin und betreue im HAZET-Marketing u.a. die Bereiche Produkt-Datenbank, DTP, EBV.
Neben dem beruflichen Interesse an Werkzeugen aller Art, ergänze ich dieses Wissen mit persönlichen Erfahrungen durch die Arbeiten rund um's Haus.
Im Forum bemühe ich mich, wertneutral zu moderieren und Beiträge so zu beantworten, dass auch Wettbewerbsunternehmen neutral berücksichtigt werden.
Verfasst am: 14. 09. 2016 [20:05]
rubbi
Ronald
Dabei seit: 14.09.2016
Beiträge: 5
Hallo krausf3,

ich habe vor meinem Innenausbau in einen Makita Akkuschrauber investiert und muss sagen, es hat sich gelohnt. Hat Drehmoment ohne Ende und ist quasi unzerstörbar. Mein Modell gibts inzwischen nicht mehr zu kaufen aber ich denke die neueren sind mindestens genauso gut.

Von den Akkuschraubern mit Schlag halte ich nicht so viel. Habe noch einen Bosch Bohrhammer, der im Fall der Fälle zum Einsatz kommt. Ich würde bei einem reinen Akkuschrauber bleiben.
Verfasst am: 08. 12. 2016 [16:06]
ninaa
Nina
Dabei seit: 14.11.2016
Beiträge: 8
Ich habe einen Schrauber von hxxp://www.elektroschlagschraubertest.com/hesselink-piw-1000-elektro-schlagschrauber. Es ist ein Schlagschrauber, den ich vor allem für mein Auto beim Reifenwechsel brauche. Ich habe die Marke vorher nicht gekannt, aber der Schrauber funktioniert nicht so schlecht.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.2016 um 16:07.]
Verfasst am: 08. 12. 2016 [17:19]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 260
Ganz toll gemacht ninaa icon_evil.gif
Wieder mal eine dieser schwachsinnigen xxxx.test.de Seiten verlinkt.banghead.gif
Verfasst am: 08. 12. 2016 [23:03]
kärcherkrause
Kärcherkrause
Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 235
Hab mir die Seite kurz angesehen, komm nach der Lektüre der Pflegehinweise bzw. FAQ aus dem Lachen nicht mehr raus...

Zu Allererst ist es mal total am Thema Hausbau vorbei, einen Schlagschrauber zum Reifenwechseln zu empfehlen...
...aber das Ninaa Probleme mit dem Auseinanderhalten von Schlagschraubern und Schlagbohrmaschinen hat, zeigt sich auch gleich am ersten Fehler den ich gefunden habe:

-Was soll dieser Satz bedeuten? ''Die elektrischen Schlagbohrer bringen in der Regel schon etwas mehr Kraft auf, als das mit Akku betriebene Werkzeug, und der Drehmomentbereich liegt ca. zwischen 450 und 600 Nm.'' Ich denke es handelt sich um Schlagschrauber, nicht um Schlagbohrmaschinen..? Abgesehen davon ist das absoluter Blödsinn, es gibt auch Akku-Schlagschrauber mit über 1000Nm. Imho gibt es in jedem Drehmomentbereich sowohl Akku als auch Netz und DL Maschinen. Blödsinn wäre auch eine Schlagbohrmaschine mit 600Nm, welchen Durchmesser soll da das Rastenschlagwerk haben, 3,00mtr...?

-NEIN, 200NM REICHEN NICHT AUS UM EINEN REIFEN ZU WECHSELN. 300-400 NM sind da ein realistischer Bereich.

-NEIN BÜRSTENMOTOREN BENÖTIGEN NICHT IMMER GLEICHSTROM. An allen Abbildungen der 230V Geräte kann man die runden Kappen die über den KOHLEBÜRSTEN sitzen, sehen.

-Aha, das maximale Drehmoment der einzelnen Modelle ist also von der Herstellerqualität abhängig. Was soll das bitte Aussagen? Das die Geräte so schlecht sind, das nichtmal die Herstellerangaben eingehalten werden? Nach welchen Kriterien wird denn bei dieser ''Testseite'' die Qualiät der Hersteller bestimmt?

-Aha, so ein Gerät muss also in regelmässigen Abständen geschmiert werden. Wie man das bei einem Elektro-Schlagschrauber machen soll, ohne das Gerät zu zerlegen (wobei die Garantie erlischt) ist mir schleierhaft. Der Rest der Pflegehinweise steht so in jeder Betriebsanleitung (die einem Gerät beiliegen sollte) aber es kann bei den Modellen im Test natürlich sein das die Betriebsanleitung nur in Chinesisch verfügbar ist. Man kann nur einen DL-Schlagschrauber regelmässig schmieren, wenn man einen Nebelöler oder Tropföler in die Leitung einbaut, aber ein Akku oder Netzgerät muss in die Werkstatt. Und ich kenne keine Fachwerkstatt, die Geräte von Hesselink, Arebos, Mauk oder Timbertech reparieren würde, denn man bekommt dafür natürlich keine Ersatzteile. Auch die ''Hersteller'' dieser Geräte tauschen in der Garantiezeit einfach nur gegen ein Neugerät aus. Danach: Schmeiss weg, reparieren lohnt nicht...

Eigentlich schade, ich hab noch auf die Hinweise zur Reifenmontage (nicht Demontage) mit dem Schlagschrauber, und hier speziell auf die Montage bei Alufelgen gewartet, das hätte dem Fass noch den Boden rausgehauen...

FAZIT:

Die Seite wurde wiedermal von einem Laien erstellt, der zwar versteht mit einem Webseiten-Baukasten umzugehen, aber der von der Thematik Schlagschrauber Null Ahnung hat.
Die paar Markenmodelle, die in der Liste auftauchen sind schlecht beschrieben, und die Sortimente der Hersteller sind nur unzureichend widergegeben. Bosch z.b. wird mit einem 10,8V Akkuschlagschrauber mit Bitaufnahme und 100Nm angegeben, der sich nichtmal für den Reifenwechsel eignet, sondern der speziell für Blech-Bohrschrauben oder kleine Spax gebaut wurde. Die zig weiteren Akku, Netz und DL-Modelle die es allein bei Bosch gäbe werden nicht aufgeführt, und das obwohl diese auch bei Amazon verkauft werden. Um sich aber die Mühe zu machen und selber zu rechercheiren was am Markt alles zu finden ist, gab es dann wohl nicht genügend Geld von Amazon...

@Admin: Bitte den Werbelink entfernen

[Dieser Beitrag wurde 5mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.2016 um 23:34.]
Verfasst am: 23. 12. 2016 [17:15]
Jörgi
Jörg
Dabei seit: 23.12.2016
Beiträge: 3
Hallo,

Also einen Akkuschrauber würde ich von Bosch nehmen (blaue 18V Profi-Ausführung= Leistungsstark & Handlich zugleich)

Wenn du nur für den Hausbau vorübergehnd ne Schlagbohrmaschinen zum Schlitze stemmen brauchst ´solltest du dir eine von Hilti ausleihen, damit die Arbeiten schnell und zuverlässig vornagehen und nichts am Werkzeug scheitert. Aber wenn den Innenausbau von Firmen machen lässt hat sowieso jeder vernünftiges Werkzeug dabei.