Für Schnellfinder:
Benutzer:2433
Forum Themen:4595
Forum Posts:22780

[Geschlossen] Unbekanter Geradschleifer von Bosch und seltsamer Defekt


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 05. 2016 [20:33]
FrankHH
Frank Redemann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2016
Beiträge: 5
Hallo Forum,
ich habe hier einen alten Bosch Geradschleifer. Leider ist an der Unterseite durch die Halteklammer der Holzkiste (ja, das Ding gehört in eine Holzkiste) das Typenschild zerkratzt. Kann mir jemand da helfen?
Und neulich habe ich damit gearbeitet. Plötzlich gab es an dem Gerät einen lauten Knall und die Maschine ging aus. Es roch nicht verbrannt oder ähnlich. Auch beim Zerlegen habe ich nichts sehen oder riechen können. Jezt läuft die Maschine plötzlich wieder, als wäre nichts gewesen. Da das Gerät vorn aus Metall ist, traue ich mich nicht wirklich, sie nochmal zu benutzen.

Gruß, Frank
Dateianhang

_P1010452.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 116.52 Kilobyte) — 154 mal heruntergeladen
_P1010451.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 80.95 Kilobyte) — 148 mal heruntergeladen
Verfasst am: 01. 05. 2016 [21:34]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 259
Das ist ein Geradeschleifer mit sehr hoher Drehzahl für den Werkzeugbau.
Die Schleifspindel ist spielfrei gelagert. Mit Ölschmierung.
Modell 0601 203 003
Der Knall kommt vom Entstörkondensator. Bild nr. 6
Verfasst am: 01. 05. 2016 [21:37]
FrankHH
Frank Redemann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2016
Beiträge: 5
Super, danke. Ich sehe bloß kein Bild Nr. 6. Kann man den tauschen oder ist das halbwegs egal?

Gruß, Frank
Verfasst am: 01. 05. 2016 [21:44]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 259
Das ist ein Geradeschleifer mit sehr hoher Drehzahl für den Werkzeugbau.
Die Schleifspindel ist spielfrei gelagert. Mit Ölschmierung.
Modell 0601 203 003
Der Knall kommt vom Entstörkondensator. Bild nr. 6
Verfasst am: 01. 05. 2016 [21:47]
FrankHH
Frank Redemann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2016
Beiträge: 5
Meinst Du Nr. 6 der Explosionszeichnung?
Dateianhang

________0601203003_schleifer.pdf (Typ: application/pdf, Größe: 70.54 Kilobyte) — 154 mal heruntergeladen
Verfasst am: 01. 05. 2016 [22:04]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 259
Sorry, ja die Nr. 6
Das Forum macht heute wohl etwas Probleme. Hat bei mir keine JPEG Datei angenommen.
Aber die Zeichnung liegt ja offensichtlich vor.
Den Entstörkondensator wirds wohl noch geben. Alternativ die entsprechenden Werte, sofern noch lesbar, notieren und bei www.elosal.de einen passenden/vergleichbaren suchen.
Oder die Kabel abklemmen und ohne laufen lassen.
Dann kratzt es wohl etwas im Radio oder TV. Für guten Lauf des Motors nicht erforderlich.
Verfasst am: 02. 05. 2016 [10:27]
FrankHH
Frank Redemann
Themenersteller
Dabei seit: 01.05.2016
Beiträge: 5
Ja, den Kondensator gibt es noch. Kostet <7 €.

Vielen Dank für die Hilfe!!!

Gruß, Frank


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.