Für Schnellfinder:
Benutzer:2433
Forum Themen:4595
Forum Posts:22779

Gute Heckenschere gesucht


Autor Nachricht
Verfasst am: 12. 11. 2016 [00:21]
Haz3t
Olli
Dabei seit: 10.11.2016
Beiträge: 8
Mit Akku wird die Luft bei einem angestrebten Budget von etwa 100 Euro oben herum etwas dünn,
empfehlen kann ich Metabo, handlich und qualitativ angemessen,
allerdings müsste man dafür die Geldbörse etwas stärker strapazieren.
Auf dem Akku-Sektor sind die günstigen Produkte meist nicht ganz so haltbar,
oder verfügen mit Schneidgarnitur-Längen um 20cm nur über einen
sehr überschaubaren Wirkungskreis.

Gruß!
Haz3t
Verfasst am: 02. 12. 2016 [06:57]
Kerper
Marco
Dabei seit: 10.04.2016
Beiträge: 14
Bitte nicht lachen, aber könnte man theoretisch auch eine Säbelsäge als Heckenschere nutzen oder ist das von der Ausführung her unpraktisch? Gibt es überhaupt Sägeblätter die lang genug sind?
Verfasst am: 06. 12. 2016 [02:38]
Haz3t
Olli
Dabei seit: 10.11.2016
Beiträge: 8
"Kerper" schrieb:

...aber könnte man theoretisch auch eine Säbelsäge als Heckenschere nutzen oder ist das von der Ausführung her unpraktisch?



Kommt drauf an, ob man nur die jüngsten Triebe (Spitzen) schneiden möchte,
oder einen Radikalschnitt ins alte Holz machen will.
Für Ersteres eignet sich eher eine Heckenschere, für Letzters, wenn die Hecke
gleich mal von zwei auf einen Meter Höhe eingekürzt werden soll, könnte man
auch eine Säbelsäge benutzen, denn man kürzt ja dann die Hauptstämme,
noch besser eignet sich für solch einen "Cut" aber eine Kettensäge.

Gruß!
Haz3t
Verfasst am: 19. 12. 2016 [06:38]
Kerper
Marco
Dabei seit: 10.04.2016
Beiträge: 14
"Haz3t" schrieb:

"Kerper" schrieb:

...aber könnte man theoretisch auch eine Säbelsäge als Heckenschere nutzen oder ist das von der Ausführung her unpraktisch?



Kommt drauf an, ob man nur die jüngsten Triebe (Spitzen) schneiden möchte,
oder einen Radikalschnitt ins alte Holz machen will.
Für Ersteres eignet sich eher eine Heckenschere, für Letzters, wenn die Hecke
gleich mal von zwei auf einen Meter Höhe eingekürzt werden soll, könnte man
auch eine Säbelsäge benutzen, denn man kürzt ja dann die Hauptstämme,
noch besser eignet sich für solch einen "Cut" aber eine Kettensäge.

Gruß!
Haz3t


Besten Dank icon_smile.gif
Verfasst am: 22. 12. 2016 [00:18]
kärcherkrause
Kärcherkrause
Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 235
Schon wieder Werbung für eine Amazon-Affiliate-Seite. Dazu kommt noch das auf der verlinkten Seite keine Heckenschere bewoben wird, der Link ist also vollkommen Nutzlos. Wahrscheinlich hat Philip mit 3p in seinem Leben noch keine Heckenschere in der Hand gehabt, geschweige denn eine Verschlissen.
Verfasst am: 21. 01. 2017 [08:22]
Maximilian78
Maximilian
Dabei seit: 19.03.2016
Beiträge: 14
"Haz3t" schrieb:

"Kerper" schrieb:

...aber könnte man theoretisch auch eine Säbelsäge als Heckenschere nutzen oder ist das von der Ausführung her unpraktisch?



Kommt drauf an, ob man nur die jüngsten Triebe (Spitzen) schneiden möchte,
oder einen Radikalschnitt ins alte Holz machen will.
Für Ersteres eignet sich eher eine Heckenschere, für Letzters, wenn die Hecke
gleich mal von zwei auf einen Meter Höhe eingekürzt werden soll, könnte man
auch eine Säbelsäge, denn man kürzt ja dann die Hauptstämme,
noch besser eignet sich für solch einen "Cut" aber eine Kettensäge.

Gruß!
Haz3t


Sobald es an dickeres Holz geht ist die Säbelsäge wohl das geeignete Werkzeug. Ansonsten, wie Hazet ja bereits sagte, nimmt man die Heckenschere.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.2017 um 08:28.]