Für Schnellfinder:
Benutzer:2447
Forum Themen:4600
Forum Posts:22799

Rüttelplatte für um die 300 Euro?


Autor Nachricht
Verfasst am: 02. 12. 2016 [07:03]
Maximilian78
Maximilian
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2016
Beiträge: 14
Hallo,

ich habe gestern im Toom Baumarkt günstige Rüttelplatten für um die 300 Euro gesehen. Es handlete sich um Benziner. Meine rage nun, was ist von diesen Rütteplatten zu halten? Marken waren sonstige,Güde, Zipper...

(ich erwarte jetzt nichts weltbewegendes, bin aber mal gespannt zu hören, wer welche Erfahrungen Ihr mit solch günstigen Rüttelplatten gemacht habt.

Nach momentanem Stand hätte ich mir eine kleine Rüttelplatte geliehen, wenn es bei mir ans Pflastern geht, aber bei dem preis überlege ich nun eine zu kaufen. Macht das Sinn? Taugen die was?
Verfasst am: 02. 12. 2016 [07:33]
hz-martin
Martin Wilcke
Dabei seit: 03.06.2003
Beiträge: 150
Ob die angebotene Rüttelplatte etwas taugt, ist schwer zu beantworten, da ja kein Typ angegeben wird.

Meine Rechnung wäre:
Einkaufspreis für die Rüttelplatte (ca. 300 €) minus wahrscheinlicher Verkaufspreis nach Gebrauch (150 € geschätzt) ist gleich 150 €

Wenn es sich um ein einmaliges Projekt handelt und die Leihkosten ca. gleich oder sogar höher als die 150 € sind, sollte die Entscheidung auf Kaufen stehen…

–––
Signatur:
Ich bin hier Foren-Admin und betreue im HAZET-Marketing u.a. die Bereiche Produkt-Datenbank, DTP, EBV.
Neben dem beruflichen Interesse an Werkzeugen aller Art, ergänze ich dieses Wissen mit persönlichen Erfahrungen durch die Arbeiten rund um's Haus.
Im Forum bemühe ich mich, wertneutral zu moderieren und Beiträge so zu beantworten, dass auch Wettbewerbsunternehmen neutral berücksichtigt werden.
Verfasst am: 05. 12. 2016 [06:22]
Maximilian78
Maximilian
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2016
Beiträge: 14
Vielen Dnak für deine Antwort.

Der Mietpreis liegt bei ca. 30 Euro je Tag. Ich werde sie wohl nur 2 Tage benötigen, daher habe ich mich entschlossen keine zu kaufen, da es sich einfach nicht lohnt. Bei dem Mietgerät handelt es sich dann wenigstens auch um eine etabliertee Rüttelplatte bei der man weiß woran man ist.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.2017 um 07:28.]