Für Schnellfinder:
Benutzer:2434
Forum Themen:4585
Forum Posts:22719

Bester Langhalsschleifer gesucht


Autor Nachricht
Verfasst am: 06. 06. 2017 [18:42]
JaniCo
Janine Cole
Themenersteller
Dabei seit: 14.04.2016
Beiträge: 2
Mein Vater wünscht sich zum Geburtstag einen Langhalsschleifer. Da es ein runder Geburtstag ist, ist der Preis zweitrangig. Ich lege mit meiner Schwester zusammen und notfalls packt unsere Mutter noch etwas oben drauf. Für uns ist es wichtig, dass es der beste ist. Wer kennt sich damit aus und kann uns einen Tipp geben?
Verfasst am: 08. 06. 2017 [18:26]
PaulMei
Paul Meier
Dabei seit: 12.04.2016
Beiträge: 15
Meine Empfehlung dazu ist ganz klar der MENZER LHS 225 Vario. Er lässt sich leicht zusammenbauen, ist hochwertig verarbeitet, robust und handlich. Auch die Drehzahl ist stufenlos verstellbar, sodass kein Wellenschliff entstehen kann. Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch und er wiegt auch nicht zu viel. Habe für Dich mal die Seite hxxp://trockenbauschleifertest.com/menzer-lhs-225-vario-trockenbauschleifer/ recherchiert. Ich denke, Dein Vater wird hoch zufrieden sein.


Affiliate-Link deaktiviert – der Admin
Verfasst am: 08. 06. 2017 [22:41]
kärcherkrause
Kärcherkrause
Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 221
banghead.gif

Blödsinn, die besten Langhalsschleifer sind entweder die Flex Schleifgiraffe, von der diese Maschinenart auch Ihren Spitznamen hat, oder der Festool Planex. Andere Markenhersteller wie Bosch (Blau) oder Makita wissen das, und bieten in diesem Segment garkeine Maschinen an, weil diese eh nur hinten anstehen würden, wie z.B. die Metabo LSV.

Dema, Arebos oder Timbertech sind billige Importmaschinen, für die man wahrscheinlich nichtmal Ersatzteile bekommen wird. Die grüne Bosch ist auch nur für einen Bau tauglich, danach kann man die Maschine wegschmeissen, weil die billigen Lagerungen total ausgelutscht sind. Die Menzer scheint etwas hochwertiger zu sein, aber der Hersteller bietet auf seiner Seite nichtmal eine Fachhändlersuche. Da wird es dann auch schwierig mit der Ersatzteilversorgung bzw. mit Reparaturen.

Leider ist das aber 'Frau Janine Cole' wahrscheinlich eh egal, da Sie und 'Herr Paul Meier' (und wahrscheinlich auch noch ein paar andere 'User' dieses Forums) eh die gleiche Person sind, die hier immmer wieder versucht diese Frage-Antwort Spiele zu betreiben, und im Endeffekt nur Werbung für Amazon macht.

P.S. Diese Vergleichstabelle bringt mich zum Schmunzeln. Da macht die Arebos wirklich allen Ernstes Werbung mit dem TüV-GS Zeichen..? Die Maschine ist also zumindest 'Gefahrensicher'... Aha, das ist ja mal das ultimative Kaufargument...

[Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.2017 um 23:06.]