Für Schnellfinder:
Benutzer:2441
Forum Themen:4596
Forum Posts:22789

Winkelschleifer Alpha-Tools A WS 2000 (230mm): Lüfterrad für Rotor gesucht


Autor Nachricht
Verfasst am: 18. 11. 2017 [11:23]
derWolf
Wolfgang
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Beiträge: 3
Hallo,

mir hat's den Pfennigartikel Lüfterrad zerlegt. Weiß nicht durch was, aber es ist defekt. Als Ersatzteil gibts nur den kompletten Rotor mit dem Lüfterrad und kostet soviel wie die Maschine. Kann jemand weiterhelfen? Es gibt auch einen baugleichen Einhell-Winkelschleifer.

Gruß Wolf
Verfasst am: 21. 11. 2017 [22:47]
kärcherkrause
Kärcherkrause
Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 236
Es ist üblich das man das Lüfterrad nicht lose bekommt, da beide Teile zusammen keine Unwucht aufweisen dürfen. Da man Montagefehler nicht ausschliessen kann, ein schlecht montiertes Lüfterrad im besten Fall zu Vibrationen führt, und im schlimmsten Fall den Anker beschädigen würde, gibt es das Bauteil nur komplett.

Da es einen baugleichen Winkelschleifer mit anderem 'Marken'-Label gibt, wundert mich nicht. Bei alibaba.com bekomme ich zig baugleiche Geräte für 5$ (zzgl. Versandkosten für Seefracht ab China) bei Mindestabnahmemenge 500 St. Ab 10000 St. kann ich mir dann aussuchen welcher Markenname auf dem Gehäuse steht und wie das Gehäusedesign gestaltet ist.
Kannst schon froh sein, bei so einem Chinaböller überhaupt Ersatzteile zu bekommen. Ich wundere mich sowieso das man dafür online ohne Probleme eine ETL findet, das ist bei Chinaböllern nicht üblich.

Davon abgesehen lohnt sich die Reparatur so einer Billigmaschine nicht, weil das Ersatzteil wie Du selber schon sagst so viel kostet wie ein Neugerät, und das Neugerät zusätzlich wieder 2 Jahre Garantie hat.

Wenn man Zugang zu einem 3D-Drucker bzw. einer Drehbank mit Fräse und Teilapparat hat, oder jemanden kennt der mit diesen Maschinen arbeitet, dann könnte man sich das Lüfterrad auch nachbauen(lassen). Als offizielle Auftragsarbeit wird das allerdings auch wieder zu teuer.
In grösseren Städten gibt es teilweise auch regelmässig stattfindende Bastelworkshops in denen defekte Geräte wieder fit gemacht werden.

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.2017 um 23:00.]
Verfasst am: 21. 11. 2017 [23:04]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 261
Ich erlaube mir denn doch,kärcherkrause zu widersprechen. Bei Markenherstellern, Bosch, Flex, Metabo usw. bekommt man schon die Lüfterflügel als Ersatzteil. Je nach Typ ist der Austausch auch kein Problem, weil die Aufnahme profiliert ist und die Lüfter einfach nur aufgesteckt werden. Bei anderen Herstellern muss der Flügel aufgepresst werden. Ich habe das mehr als 40 Jahre in eigener Werkstatt gemacht. Für schwierige Fälle hatte ich auch eine elektronische Auswuchtmaschine. Alles kein Problem.
Allerdings bei einem Chinaböller in der Preislage wie das genannte Gerät, kann man froh sein, wenn man einen kpl. Anker als Ersatzteil erhält.
Verfasst am: 21. 11. 2017 [23:18]
kärcherkrause
Kärcherkrause
Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 236
Ich sehe das nicht als Widerspruch an, da es früher bei Markengeräten üblich war auch kleinste Ersatzteile lose zu bevorraten. Der Trend geht aktuell aber leider eher in die andere Richtung denn ich bekomme z.B. bei den aktuellen Bosch-Blau Winkelschleifern wie dem kleinen GWS 1000 bzw. dem grossen GWS 20-230 auch 'nur noch' den kompletten Anker incl. Lüfterrad.

Es macht für die Hersteller angeblich mehr Sinn nur komplette Baugruppen als Ersatzteil zu bevorraten. Das Argument dafür ist das wenn ein Teil einer Baugruppe ausfällt, meisst auch ein anderes Teil der Baugruppe entweder dafür verantwortlich ist oder nachgeschaltet mit Beschädigt wurde und es somit besser ist die gesamte Baugruppe zu tauschen. Ob das dann in der Prazis auch Sinn macht, sei mal dahingestellt. Schlimmstes Beispiel war/ist der blaue Bosch 18 V Akkuschrauber Typ 3601H66100, der in den Jahren 2012-2014 verkauft wurde. Bei dem gab/gibt es das Bohrfutter nicht lose, sondern nur incl. dem gesamten Getriebe für ET-Preis von ca. 100 Euro. Dabei wäre das Bohrfutter ganz einfach zu demontieren.

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.2017 um 23:36.]
Verfasst am: 21. 11. 2017 [23:53]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 261
Sorry, erneuter Einspruch. Mir liegt die aktuelle Bosch Ersatzteil DVD vor. Bin selbst gelistet.
GWS 1000 und auch GWS 18xxx bis 23xxx, auch die 25er, für alle Modelle der Lüfterflügel als Ersatzteil gelistet. Meist Teile Nr. 835 oder 8/35. Preise so um 1,50 +
Verfasst am: 22. 11. 2017 [16:58]
kärcherkrause
Kärcherkrause
Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 236
Flexi hat recht, ich hab nicht richtig nachgesehen

Ggf. passt Bosch Teilenummer 1606610127 sogar. Bei 1,48 zzgl. Mwst. würde ich den Versuch auf jeden Fall wagen, aber dazu kann Flexi mehr sagen.
Verfasst am: 24. 11. 2017 [10:25]
derWolf
Wolfgang
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Beiträge: 3
Danke an alle, die hier mitdiskutieren. Zunächst einmal direkt zum Problem: Ich habe bei Bosch mal die Seite des "GWS 20-230 H" aufgemacht und siehe da - das Lüfterrad gibts tatsächlich alleine. Jetzt die Frage: Kann man noch herausbekommen, ob das Teil passen könnte? Bei meinem Winkelschleifer ist am Rotor ein Zweikant. Die Maße könnte ich noch messen. Ich befürchte ein normaler Bosch-Händler hat so ein Teil nicht auf Lager, so daß man es auf Verdacht bestellen müßte.
Natürlich habe ich mich auch gefragt, ob ich ein China-Billigteil kaufen soll, oder nicht. Jetzt ist es halt da und einfach wegwerfen will ich es halt auch nicht. Ich habe z.B. eine gebrauchte Fein-Blechschere gekauft. Altes Teil, aber grundsolide und der Service von Fein ist äußerst hilfsbereit, wenn es um Probleme geht.

Gruß Wolf

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.2017 um 10:25.]
Verfasst am: 24. 11. 2017 [11:30]
flexi
Dabei seit: 05.01.2006
Beiträge: 261
Sorry, ich muss leider von dem Vorhaben abraten. Bosch hat bei seinen Lüfterflügeln eine Art Keilwellenprofil. Gleichzeitig dient der Flügel als Anlagepunkt für das Kugellager. Das wird bei der Chinamaschine nicht zwingend exakt gleiche Abmessungen haben. Wenn der Flügel bearbeitet wurde und auch nur ein paar 1/100mm Rundlaufabweichung hat, sind das dann bei Drehzahlen von ca. 18000 - 20000/min. erhebliche Unwuchtkräfte die auf den Flügel und Motor einwirken. Der ist dann gleich wieder defekt.
Der Gedanke an Reparatur ist zwar verlockend, sofern es das Original-Ersatzteil gibt. Bei Chinamaschinen reine Glückssache ein passendes Teil zu erhalten.
Mit etwas Glück findet man gelegentlich am Wertstoffhof ein passendes Gerät zum Ausschlachten.icon_cool.gif
Verfasst am: 24. 11. 2017 [12:19]
derWolf
Wolfgang
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2017
Beiträge: 3
Nun - die Unwucht könnte man bei der Annahme von einer betimmten Abweichung vom Rotationsmittelpunkt abschätzen. Obs viel weiterhilft - weiß nicht. Sicher ist, daß das Teil nicht sooo kritisch bezüglich Unwucht sein kann, denn sonst würde man es nicht für 1,49€ als Plastik-Einzelteil bekommen. Dann wären Lüfter und Rotor immer zusammen.
Aber auch egal - der Anschluß wird ja eher nicht passen. Das wäre ja ein Riesenglück. Und hier brauchbar herumzubasteln wird sehr schwierig.
Auf dem Wertstoffhof war ich diese Woche. Wurde dann aufgeklärt, daß dieser von einem Privatunternehmen geführt ist und daß die Angestellten nichts herausgeben dürfen...

Gruß Wolf