Für Schnellfinder:
Benutzer:2447
Forum Themen:4600
Forum Posts:22799

[Geschlossen] Hazet 789-1 für VW-Einspritzpumpenrad?


Autor Nachricht
Verfasst am: 12. 04. 2003 [18:33]
Michael Kreienberg
Michael Kreienberg
Themenersteller
Dabei seit: 23.08.2003
Beiträge: 262
Hallo,

mal abgesehen davon, dass die VW-Spezialwerkzeuge - die in Deutschland exklusiv über Matra vertrieben werden - nicht nur exorbitant teuer, sondern auch qualitativ unter aller Kanone sind*; der zum Abziehen der Zahn-Riemenscheibe an der Einspritzpumpe beim VW-Bus (Bj. 1988, KY-Motor) vorgesehene Abzieher VW3032 funktioniert bei mir nicht und rutscht immer wieder ab, da die Abzugshaken an einer viel zu kleinen Fläche in den Riemenscheibenlöchern angreifen, deren Material dann ausbricht.

Frage: Ist der Riemenscheibenabzieher Hazet 789-1 eine Alternative zum Abzieher VW3032 bei dieser speziellen Anwendung?

Leider enthalten die aktuelle Hazet-Preisliste und www.hazet.de keine Maßzeichnung Hazet 789-1 betreffend. Weiß jemand, wie breit die Abzugshaken sind? Welches ist der minimale Spannbereich?

Vielen Dank für einen Tipp.

Gruß
Michael Kreienberg

*ich bemängel bei den VW-(Matra-)Werkzeugen folgendes:
VW210 Prüfgerät für Keilriemen: Billig wirkendes, komplett aus Kunststoff hergestelltes Werkzeug dessen "Nonius" aus einem Aufkleber besteht. Ca. 130 EUR sind für diese Qualität wirklich zuviel.

VW2064 Absteckdorn: schwarz brünierter Metallstift ohne besonderes Finish und Anforderung an Maßhaltigkeit: ca. 13 EUR.

VW3032 Abzieher dessen Abzugshaken bei mir dauernd abrutschen und deren Spindelende ab Werk einen scharfen Grat in Form eines Fließspans aufweist, der erstmal händisch entfernt werden musste, um Unfälle zu vermeiden -> ca. 120 EUR.
Verfasst am: 12. 04. 2003 [20:15]
Alfred
Dabei seit: 25.08.2003
Beiträge: 864
Hallo,
also die Nummern finde ich garnicht im Werkzeughandbuch.
Schau mal im Klann Katalog
www.klann-online.de info@klann-online.de
da gibt es einen Universalabzieher (Pat.) Kl-01183-50 passend für alle gelochten Zahnriemenräder mit einen Lochkreis Durchm. von 70mm - 100mm. Der Loch Durchm muss mind. 20mm betragen. Und dann gibt es noch einen
Kl-0183-51 mit 2 Haken Durchm. 0-26mm.
Arretierdorn Kurbelwelle Kl0280-10.
Ob die Werkzeuge die richtigen sind musst du selber feststellen, notfalls den Abzieher mit dem Holzgriff verwenden (haha). Zur Zahnriemenspanung: wenn man ihn mit Daumen und Zeigefinger max. 90 Grad verdrehen kann, dann stimmt er, das war früher jedenfalls so ein Richtwert.
Es ist schon doof dass man keine Unterlagen von Hazet bekommt als die bebilderte Preisliste.
Gruß
Alfred
Verfasst am: 12. 04. 2003 [20:51]
Michael Kreienberg
Michael Kreienberg
Themenersteller
Dabei seit: 23.08.2003
Beiträge: 262
Hallo,

Danke für den Tipp, schaue ich mir gleich mal an. Der Abzieher Hazet 789-1 ist noch relativ neu, aber seit 2001 im Katalog. In der aktuellen Liste 2003 findest du das Teil auf S. 39.

In der Tat ist es schade, dass Hazet in seinen Listen leider oft auf fachgerecht bemaßte Strichzeichnungen verzichtet bzw. diese unvollständig sind. Jeder Azubi würde erheblichen Ärger bekommen, wenn er so bemaßt, dabei sollten doch genug vom Fach im Hause sein. Beispiel für eine missglückte Bemaßung:
Hazet 779-18, S. 38 in der 2003er-Liste -> wenn man in der Tabelle die Variablen "a" und "b" einführt, dann reicht es natürlich nicht aus nur "a" als Maß einzuzeichnen. Von wo nach wo "b" gemessen wird ist nämlich keinesfalls selbsterklärend. Zu allem Überfluss wird in der Legende lediglich nur "a" als Maulöffnung aufgelöst.

"b" könnte jetzt z. B. der Arbeitsbereich der Spindel - gemessen ab Spindelspitze zur Oberkante der Maulöffnung - sein oder die Gesamthöhe des Abziehers, z. B. Maulöffnung zur Unterseite der Spindelaufnahme gemessen oder oder oder.

Optimal wäre natürlich eine Toleranzangabe bei den Pivot-Maßen (Pivot = Dreh- und Angelpunkt). Das würde im Besonderen im Rahmen von DIN ISO 9000 helfen. Denn dann konnte der Anwender reproduzierbar feststellen, wann sich ein Werkzeug außerhalb der Toleranz befindet. Mitunter nicht leicht so etwas in der Kürze eines Katalogs zu kommunizieren, ist klar, allerdings gibt es ja auch noch das Instrument der PDF-Datei.

Ist es nicht schön, wenn sich Kunden intensiv mit dem Katalog auseinanersetzen?
Verfasst am: 13. 04. 2003 [17:37]
Alfred
Dabei seit: 25.08.2003
Beiträge: 864
Hallo,
die Gefahr liegt nur daran sich bald den nächstbesten Katalog vom anderen Hersteller zu nehmen. Ich finde den Klann nicht schlecht.
Stahlgruber hat es sich auch einfach gemacht.
Hier steht: es folgen nun Seiten die direkt von Hazet übernommen worden sind. (es est klar dass beim Kopieren dann auch die Qualität leidet).
Man findet dann immer auch wieder die selben Werkzeuge, egal in welchen Katalog. Ich glaube viele Hersteller haben einen Eigenanteil von 20 % selbstgefertigter Ware. Typisch sind die Knippex Zangen. Wie komme ich jetzt eigentlich an einen richtigen Gedore und Hazet Katalog?
Gruß
Alfred
Verfasst am: 20. 04. 2003 [12:38]
Michael Kreienberg
Michael Kreienberg
Themenersteller
Dabei seit: 23.08.2003
Beiträge: 262
> ...Hazet 789-1 betreffend. Weiß jemand, wie breit die
> Abzugshaken sind? Welches ist der minimale
> Spannbereich?

...tja, da muss ich doch glatt eine Anfrage zu Hazet schicken. Meine Güte, die einfachsten Sachen stehen echt nicht im Katalog.

Gruß
Michael Kreienberg
Verfasst am: 20. 04. 2003 [20:08]
Alfred
Dabei seit: 25.08.2003
Beiträge: 864
Hallo,
andere Möglichkeit- Vertreterbesuch anfordern!
Der kann gleich den Hauptkatalog mitbringen.
Gruß
Alfred
Verfasst am: 20. 04. 2003 [20:17]
Alfred
Dabei seit: 25.08.2003
Beiträge: 864
Hallo nochwas,
1998 ist man bei Hazet auch noch ohne den 789-1 ausgekommen. Nimm doch einfach einen kleinen Universalabzieher, z..B. 784-15 oder 787N-08 oder wenns garnnicht anders geht den Abzieher mit dem Holzgriff (vorsichtig).
Gruß
Alfred
Verfasst am: 17. 05. 2003 [03:25]
Michael Kreienberg
Michael Kreienberg
Themenersteller
Dabei seit: 23.08.2003
Beiträge: 262
Hallo,

falls es jemanden interessiert: Zu den Abzugshaken von Hazet 789-1: Tiefe ca. 18 mm, Breite vorne ca. 25 mm hinten ca. 35 mm. Spindelhöhe günstigstenfalls ca. 50 mm.

Für den ursprünglich geplanten Einsatzzweck schein Hazet 2510-1 besser geeignet zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Kreienberg
Verfasst am: 18. 05. 2003 [13:04]
[gelöscht]
Dabei seit: 24.02.2012
Beiträge: 533
Hallo Michael,

als Bulli-Treiber kennst Du doch bestimmt die VW-Bus Foren, da wurde ich kürzlich auch wg. Tips und Spezialwerkzeug fündig und es gibt im Archiv eigentlich nichts, was es nicht gibt :-)

Hier zur Sicherheit dann noch die Links:


http://www.forumvwbus.de/list.php?f=1

http://www.forum.vwbus-online.de/


Gruss Klaus
Verfasst am: 18. 05. 2003 [15:33]
Michael Kreienberg
Michael Kreienberg
Themenersteller
Dabei seit: 23.08.2003
Beiträge: 262
Hallo,

Danke für den Tipp. Das Bulli-Forum kenne ich natürlich und da bin ich seit Jahren auch aktiv, und ja, ähnliche Werkzeug-Fragen habe ich dort von ca. drei bis sechs Monaten dort auch gepostet.

Gruß
Michael Kreienberg


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.