Bosch GWS 9-125 CE reparieren

Antworten
AxelO
Beiträge: 4
Registriert: Do 15. Jun 2017, 06:56

Beitrag von AxelO » Do 15. Jun 2017, 08:07

Hallo,
Mein Bosch Winkelschleifer GWS 9-125 CE lief unrund, relativ laut und starkes Kohlenfeuer.
Da ich diese Maschine sehr schätze, wollte ich sie überholen, also neue Kohlen und neue Lager.
Leider keine Verbesserung. Die Drehzahl lässt sich zwar regeln aber immer noch Kohlenfeuer und bei leichter Belastung unruhiger Lauf.
Da der Anker und der Pohlschuh etwas verbrannt aussah habe ich beides getauscht. Neuer Anker, original Ersatzteil von Bosch und einen gebrauchten Pohlschuh. Immer noch keine Besserung. Bleibt eigentlich nur der Drehzahlregler, der aber als Versuch dann in der Summe doch zu teuer ist. Lässt sich der irgendwie testen?
Jetzt liegt die Maschine komplett zerlegt und gereinigt vor mir, (Bild auf dem Smartphone verloren) und ich weiß nicht mehr so genau, wie bzw. wo der Drehzalregler angeschlossen wird. Vielleicht doch falsch zusammengebaut? Bei dem Bosch Anschlußplan, den ich im Netzt gefunden habe, ist die Zuordnung C, D und H leider ohne Kabelfarben und nicht eindeutig. Kann mir jemand mit einem besseren Schaltplan weiterhelfen.
Oder Tipps für eine Reparatur geben, ist zu schade für die Tonne.
Gruß Axel

Dateianhänge
Drehzahlregler.jpg
Drehzahlregler.jpg (949.8 KiB) 11495 mal betrachtet
Geöffnet.jpg
Geöffnet.jpg (904.67 KiB) 11574 mal betrachtet
Plan.jpg
Plan.jpg (258.81 KiB) 11553 mal betrachtet

flexi
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Jan 2006, 15:19
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beitrag von flexi » Do 15. Jun 2017, 08:37

Artikel Nr.der Feldwicklung = 1 604 220 220 Überprüfen !
Wicklung durchmessen. Prüfwerte hier:1,69 - 2,16 Ohm
Verdrahtung genau nach der Buchstabenfolge vornehmen.

Dateianhänge
GWS 9-125.jpg
GWS 9-125.jpg (127.98 KiB) 11477 mal betrachtet

AxelO
Beiträge: 4
Registriert: Do 15. Jun 2017, 06:56

Beitrag von AxelO » Do 15. Jun 2017, 13:48

[quote="flexi"]
Artikel Nr.der Feldwicklung = 1 604 220 220 Überprüfen !
Wicklung durchmessen. Prüfwerte hier:1,69 - 2,16 Ohm
Verdrahtung genau nach der Buchstabenfolge vornehmen.


[/quote]

Hallo,
Vielen Dank für die Informationen.
Der Widerstand der Feldwicklungen (Pohlschuh) ist jeweils 2,1 Ω,
vom Anker über die Kohlen (mehrfach) gemessen (alle Anschlüsse entfernt) 3,6 Ω.
Die Verdrahtung, also die Zuordnung der Buchstaben zu den Kabelfarben ist ja gerade mein Rätsel.
Oder einfach nur die Lage, wie bei der schematischen Zeichnung?
Weiß =C , Schwarz =D Blau =H ???


C, D, H

Gruß Axel
Dateianhänge
Drehzalregler Plan.jpg
Drehzalregler Plan.jpg (11.08 KiB) 11733 mal betrachtet
Drehzalregler klein.jpg
Drehzalregler klein.jpg (77.5 KiB) 11719 mal betrachtet

flexi
Beiträge: 296
Registriert: Do 5. Jan 2006, 15:19
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beitrag von flexi » Do 15. Jun 2017, 14:14

Die Zeichnung mal genau ansehen und auch von oben mal auf die Leitungen welche aus der Elektronik kommen schauen. 1 x Rechts; 1 x Mitte; 1 x Links. Die Leitungen haben zudem unterschiedlich Längen. Damit lässt sich mit dem Schaltbild die Zuordnung festlegen.

AxelO
Beiträge: 4
Registriert: Do 15. Jun 2017, 06:56

Beitrag von AxelO » Do 15. Jun 2017, 14:21

[quote="flexi"]
Die Zeichnung mal genau ansehen und auch von oben mal auf die Leitungen welche aus der Elektronik kommen schauen. 1 x Rechts; 1 x Mitte; 1 x Links. Die Leitungen haben zudem unterschiedlich Längen. Damit lässt sich mit dem Schaltbild die Zuordnung festlegen.
[/quote]
Danke, ja habe ich versucht (zu Blöde?)
Ist Weiß=C, Schwarz=D und Blau=H denn richtig?

Meine letzte Hoffnung ist, das ich da einen Fehler gemacht hatte.
Oder wäre es da zu einem Kurzschluss oder schlimmeren gekommen?
Dateianhänge
4.jpg
4.jpg (41.01 KiB) 11697 mal betrachtet

AxelO
Beiträge: 4
Registriert: Do 15. Jun 2017, 06:56

Beitrag von AxelO » Sa 17. Jun 2017, 04:20

Maschine läuft, die Federn für die Kohlen waren nicht richtig vorgespannt :bang:.
Nur die maximale Derehzal scheint mir etwas zu klein ?

Maxim238
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Okt 2020, 07:21
Wohnort: Milan

Re: Bosch GWS 9-125 CE reparieren

Beitrag von Maxim238 » Do 15. Okt 2020, 07:33

Vielen Dank, ich habe viele Informationen für mich genommen.

Antworten