Edelstahl bohren

Antworten
E.B.
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Aug 2021, 14:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Edelstahl bohren

Beitrag von E.B. » Mo 23. Aug 2021, 17:15

Hallo,
das Edelstahl nennt sich laut ebay-Verkäufer "V2A, Wst. 1.4301" Mit HSS-G bohren kann man schonmal vergessen. Es geht mir darum, da ein 8 mm-Loch rein zu bohren, bei 2mm Materialstärke.
Ich bin Heimwerker, habe eine Handbohrmaschine mit Bohrständer. Alles was ich brauche, ist ein WIRKLICH geeigneter Bohrer. Bitte um fachlichen Rat!
VG, E.B.

Benutzeravatar
hz-martin
Beiträge: 233
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:41
Wohnort: Remscheid

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von hz-martin » Di 24. Aug 2021, 05:26

Egal welcher Bohrer: immer mit geringer Drehzahl, wenig Druck und etwas Kühlmittel bohren. Mit kleinem Durchmesser beginnen und das Bohrloch schrittweise erweitern. Weder Bohrer noch das Material dürfen sich wirklich erhitzen.

E.B.
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Aug 2021, 14:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von E.B. » Di 24. Aug 2021, 09:32

Danke, das ist mir schon klar. Aber es wird nichts abgehoben - keine Späne, bzw. nur sehr sehr wenig, da bohre ich ewig und der Bohrer wird nur stumpf. Bohrer ist nagelneu, funktioniert trotzdem nicht.

flexi
Beiträge: 306
Registriert: Do 5. Jan 2006, 15:19
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von flexi » Di 24. Aug 2021, 09:38

Bohrer woher ? Aus der Grabbelkiste, vom Sonderpostenmarkt oder aus der Bucht ?
Mal beim guten Werkzeughändler vorbeischauen und einen Bohrer HSS-E kaufen.
Der machts dann auch.

E.B.
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Aug 2021, 14:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von E.B. » Di 24. Aug 2021, 10:27

Vom Markt mit den drei Buchstaben. OK, "richtigen" Werkzeughändler, bin in Frankfurt, da gibt's die. Werd mich nochmal melden, falls es dann klappt.

E.B.
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Aug 2021, 14:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von E.B. » Di 24. Aug 2021, 13:38

Klaappt auch nicht, hab's aber auch nicht anders erwartet.

E.B.
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Aug 2021, 14:30
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von E.B. » Di 24. Aug 2021, 14:53

So kurzer Prozeß ist beim Schlosser. Thema erledigt :=)

Raven170
Beiträge: 1
Registriert: Di 31. Aug 2021, 02:05
Wohnort: Iserlohn

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von Raven170 » Di 31. Aug 2021, 02:12

Ich benutze normfest Stratus Bohrer geht einwandfrei.

mv600
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Okt 2021, 05:18

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von mv600 » Do 2. Dez 2021, 14:50

Da helfen nur CO Bohrer...

XXXHBXXX
Beiträge: 86
Registriert: So 2. Aug 2009, 10:20
Wohnort: Uphusen

Re: Edelstahl bohren

Beitrag von XXXHBXXX » Di 25. Jan 2022, 20:58

Ich muss teilweise der Aussage von Hazet Martin widersprechen, Edelstahl bohrt man mit viel Druck! ansonsten verfestigt sich das Material unterm Bohrer und es wird noch schwerer zu bohren. Ansonsten stimme ich zu bei geringer Drehzahl und Kühlung. HSSE bzw HSS-Co Bohrer haben eine bessere Hitzetoleranz und Verschleissfestigkeit.
Gruß

Antworten