Werkzeug zum Kochen verwenden?

Gesperrt
nichtdiebohne
Beiträge: 10
Registriert: Di 16. Mai 2017, 12:47

Beitrag von nichtdiebohne » Di 16. Mai 2017, 13:00

Macht ihr das oder bin ich jetzt doof geworden?

Benutzeravatar
hz-martin
Beiträge: 177
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:41
Wohnort: Remscheid

Beitrag von hz-martin » Di 16. Mai 2017, 13:57

Kurze Frage: was sollen diese absolut sinnfreien Beiträge?

kärcherkrause
Beiträge: 250
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 17:30

Beitrag von kärcherkrause » Di 16. Mai 2017, 20:53

Ach Admin, lass uns doch mal ein wenig Blödsinn labern, und mal sehen wo das hinführt. Im Werkzeug-Forum ohne Bindestrich würd der Thread bestimmt lustige Ergebnisse bringen, aber hier ist es eigentlich eher konservativer angelegt.

Was solls, ich fang mal an:

-Ich Junggeselle hab zwar ein altes Rührgerät von Mutter geerbt, aber wenn ich dann doch mal alle 2 Jahre einen Kuchen backe, rühre ich den Teig auch schon mal mit meinem alten 14,4V Akkuschrauber von Bosch an. Wenn der im 2. Gang mit 1400 Umdrehungen loslegt, fühlt man sich gleich wie Tim Taylor und wünscht sich eigentlich nen Akkuschrauber von Binford.
-Konservendosen öffne ich mit dem Leatherman, ehrensache.
-Flambiert wird mit dem kleinem Brenner von Proxxon oder wenns schnell gehen muss mit der grösseren Gaskartuschen-Lötlampe. Aber ein Flambierbrenner ist auch das selbe Gerät in einem anderen Gehäuse.
-Die Grillkohle bringt man mit einem Nass-/Trockensauger mit Blasfunktion auf Temperatur.
-Meine Küchenmesser schärfe ich wenn sie stumpf werden mit dem Dremel, aber die letzten 2 Punkte würde ich eigentlich nicht mehr als Nutzung von Werkzeug in der Küche bezeichenen.

Zeugvorneun
Beiträge: 5
Registriert: Mi 10. Mai 2017, 16:25

Beitrag von Zeugvorneun » Mi 17. Mai 2017, 15:30

Verstehe die Frage nicht? Wenn ich es so verstanden habe: Werkzeuge aus der Garage zum Kochen... Dann ist meine Antwort natürlich: Nein! Pfuii

Marairtron
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Mai 2017, 13:24

Beitrag von Marairtron » Do 18. Mai 2017, 13:45

Nein, auf keinen Fall! :D

Swennie
Beiträge: 23
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 20:28

Beitrag von Swennie » Di 20. Jun 2017, 08:41

Warum nicht? Es ist doch zumindest einen Versuch wert. Wenn man einen Tauchsieder für den Pool verwenden kann, warum dann nicht eine Bohrmaschine für Rührkuchen?

Swennie
Beiträge: 23
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 20:28

Beitrag von Swennie » Fr 21. Jul 2017, 11:05

Ich finde das jetzt auch nicht gerade so besonders und koche lieber auf herkömliche Weise.

Benutzeravatar
hz-martin
Beiträge: 177
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:41
Wohnort: Remscheid

Beitrag von hz-martin » Mo 24. Jul 2017, 05:23

Ich habe den sinnentleerten Thread jetzt geschlosen – sonst werden demnächst hier noch Rezepte ausgetauscht…

Gesperrt