Werkzeug kaufen: Was? Sets? Qualität? P/L?

Tobias Claren
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Okt 2003, 12:09
Wohnort: Köln

Beitrag von Tobias Claren » Sa 12. Feb 2005, 19:09

Hallo.


Ich möchte mir eine Werkzeugausstattung zulegen.
Also alles was man braucht.

Ich habe versucht es bei "Alle Werkzeuge" zu belassen, da ich ja für alles anfrage, aber das geht nicht :-[ .
Für so allgemeine Fragen wäre so etwas gut.


Ich will auch Holz verarbeiten (z.B. Gehäuse von Videoprojektoren usw.). Schneiden, Fräsen und was man sonst noch macht.
Es sollte alles "stimmen" und zueinander passen.
Was nicht zwangsläufig ein Hersteller ist, aber wenn in einem Nutzungsbereich alles im Set zueinander passt/zusammen gehört.....

Evtl. auch Metall (Aluminium...).
Alle Schrauben und Muttern lösen und festziehen (grundsätzlich).
Dann müsste ich evtl. z.B. mal eine Rille in ein Holzteil fräsen usw., usw......

Am Zweirad (Fahrrad, Roller...) arbeiten...
Usw. usw..

An/in der Mauer/Wand..... usw. usw. usw......


Da wäre eine Ausstattung mit der ich alles machen kann gut.
Keine Riesen Maschinen, aber alles muss/sollte möglich sein. Evtl. ja über praktische Kombinationen.

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Dazu kommt noch, dass ich keine Ahnung habe was gut ist, und was nicht. Die ganzen Bezeichnungen wie "HSS", "Titan", "Stahl-Molybdän" usw. sagen mir z.B. nichts (Bohrer), ausser das Titan 6 mal länger als normale HSS halten soll. Aber ob das alles gleich gut ist wenn es "Titan" ist..... Oder ob es da nicht sowieso etwas besseres gibt.....

Dann will ich auch nicht irgendwas kombinieren, wenn es besser zusammen passende Teile gibt (z.B. Sets).
Muss auch nicht alles mehrfach sein.....

Gerne kaufe ich dann auch gebraucht, wenn es in Ordnung (das Produkt generell) ist.

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll :-[ .....



Grüße,
Tobias Claren

Knut
Beiträge: 208
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 16:02
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Knut » So 13. Feb 2005, 18:25

am besten ist Du besorgst dir erstmal ein Katalog eines Großhändlers wie Hoffmann, Wollschläger etc. um Dir erstmal ein Überblick zu verschaffen.

Tobias Claren
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Okt 2003, 12:09
Wohnort: Köln

Beitrag von Tobias Claren » So 13. Feb 2005, 19:45

Hallo.

Werde ich machen.
Gibt es noch weitere Namen?

Mit geht es eher darum zu wissen WAS man braucht.
Also so eine Beratung zur Ausstattung.
Ich brauche sicher auch Dinge oder Funktionen die mir so auf Anhieb gar nicht einfallen (z.B. um ein Gehäuse und die Halterungen innen zu bauen).

Dann die Produkte untereinander.
Also die Qualität.


Hilfreich wäre eine Auflistung aller Maschinen und Werkzeuge (bis zum kleinsten Bit) und einer Beschreibung was wie wichtig wofür ist? Eine Empfehlung was es als Set gibt und dahwer evtl. empfehlenswert ist dabei.....

Dann könnte ich nach diesen Produkten bzw. Tests dazu schauen.....

Links zu Tests aller Arten von Werkzeug wären gut.....


Eine Seite mit diesen Informationen wäre hilfreich.....
Gibt es so etwas um Laien einen Einstieg zu verschaffen.
"Einstieg" bedeutet aber nicht "Ensteigergeräte".

[gelöscht]

Beitrag von [gelöscht] » So 13. Feb 2005, 21:35

Wenn ich Deine Frage richtig verstanden habe, dann hast Du Dir für den ersten Anlauf sehr viel vorgenommen, möglicherweise zu viel.

Du willst sehr viel machen (Tischler-, Mechaniker-, Mauerarbeiten, ...) und hast sehr wenig Erfahrung. Ich würde es erstmal mit einer Grundausstattung versuchen, die Du vielleicht am Stück bei einem vertrauenswürdigen Werkzeughändler kaufst, der Dich entsprechend beraten kann und dazu ein Heimwerkerbuch. Was dann noch fehlt kannst Du jeweils ergänzen wenn der Bedarf da ist.

Um alles einzeln und preiswert zusammenzukaufen braucht es schon etwas mehr Erfahrung.

Tobias Claren
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Okt 2003, 12:09
Wohnort: Köln

Beitrag von Tobias Claren » Mo 14. Feb 2005, 04:17

Etwas ausführlicher.....

Das ist es ja.....
Ich brauche am Anfang das ganze Zeug ;-] , wenn ich z.B. ein Gehäuse aus Holz und/oder Aluminium/Metall bauen will, die Mechanik wie eine Keystonekorrektur (wie ein Gyroskop in zwei und dait alle Richtungen), 16:9/4:3-Blende..., und die Technik/Elektronik (fertige Teile zusamenbauen/verbinden) bearbeiten will.

Einen "Vertrauenswürdigen" Werkzeughändler habe ich nicht. Der wird mir auch nicht raten was er nicht verkauft ;-].

Ich will gar nicht so sehr alles einzeln kaufen.
Sets von guten Teilen wären hier auch professionell gesehen die beste Lösung wenn noch nichts da ist.

Daher frage ich hier auch :-) .

So ein paar Hinweise was für Sets es wofür gibt, und welche da besonders zu empfehlen sind würde mir schon helfen. Da muss es doch DIE bekannten guten Teile (die ja nicht immer die teuersten sein müssen) geben.

Das gleiche für Maschinen.
um eine Bohrmaschine komme ich wohl nicht rum.
Und ohne "Senk-Ständer" (wie heißt der korrekt?) geht es wohl auch nicht. Denn ohne kriege ich nur mehr oder weniger schöne Löcher hin (Ausserdem muss ich immer was unterlegen was Löcher bekommt).....

Ich habe mir ein Textdokument angelegt, da werde ich die Empfehlungen und Informationen sammeln.....

Gibt es da eine Empfehlung zu Maschine und Halterung?
Da könnte ich anfangen.
Bohrer dürfen dann auch nicht fehlen, und gerade hier könnte man bei gutem Werkzeug mit einem Set sparen, oder nicht?
Also Maschine, Halter und Bohrer.
Die Bohrer sollten wohl Holz und Metall sein, sonst fällt mir nichts ein. Mauerwerk ist wohl ein Ding für sich, was auch eine andere Maschine benötigt. Dafür hätte ich einen Bohrhammer (gebrauchte Westphalia) und drei 600er (10, 14, 20). Das waren billige (alle drei Da ich noch Schlitze ziehen will/"muss", habe ich eine Baier Mauernutfräse (BMF-500). Da die Schlitze nicht bis zum Boden gehen, muss ich sie per Hohlmeissel fortsetzen.


Das wäre...

* Eine Bohrmaschine
* Ein Senkständer
* Ein VOllständiges Set mit Holz- und Metallbohrern
-> von klein bis "wirklich Groß" bedeutet im besten Fall dann wohl "normale" Bohrer, danach Forstnerbohrer und danach ein Satz dieser Sägeblattbohrer, oder?

* Ein Satz Meissel für Mauerwerk (SDS)
* Evtl. ein Satz Bohrer für Mauerwerk (SDS)

Fehlt noch etwas? Muss es zum Holzzuschneiden eine "große" Tischkreissäge sein? Ich habe mir da schon einen abgebrochen mit einer mehr oder weniger stumpfen Handsäge. Entsprechend ungenau war auch das Ergebnis (zumindest habe ich sowieso so ein festes Zeug an die Kontaktflächen der WLAN-Aussenbox geschmiert).

Also noch...
* etwas zum genauen Holzzuschneiden (Abgedecktes Blatt, Verstellbar, inkl. Winkeln und was sonst noch geht).
-> Bleibt wohl nur eine Kreissäge..... Dann kämen dazu noch (?)...
* Sägeblätter für verschiedene Zwecke/Größen (auch Metall?)...
* ??? (mehr?)

Dann muss man noch genauere Schnitte in Holz(bretter) machen. Evtl. so einen "Zinnenschnitt" um zwei Bretter zusammenszustecken. Oder Aussparungen. Was braucht es dafür? Also noch ein Sternchen ...
* ... Etwas für den Feinschnitt

Dann braucht es noch "Kanäle im Holz" :-] . Das müsste dann wohl "fräsen" sein. Was gibt es da? Tischfräsen? Ich weiß von "Oberfräsen" (also Handgeräte). Es sollte nur keine "Halbe Sache" sein, und alle Möglichkeiten offen lassen. Also noch "was zum fräsen" und die Fräsaufsätze (wieder im vollständigen Set für Holz und wenn es das gibt Metall wenn das nicht [immer] eine Flüssigkühlung nötig macht)...
* ... Etwas zum fräsen

Was noch... Handwerkzeug.....
Schraubendreher. Da verliere ich völlig den Überblick. Ich habe z.B. von WERA einen Katalog. Da gibt es z.B. diese Rocko mit SlipStop, aber wenn ich mich recht erinnere ohne diesen Sechskant über dem Griff auf der Klinge um per Schlüssel einen

E.M.

Beitrag von E.M. » Mo 14. Feb 2005, 07:19

Hallo Tobias,

da ist dir ja schon eine Menge eingefallen und brauchst also fast keine Beratung mehr.
Stöber einfach mal Kataloge zB hier -> http://www.carolus.de/Carolus.data/Komponenten/Katalog_2004.pdf

Ja eigendlich brauchst du eine Werkstattausstattung, drum schau mal bei -> http://www.cnc-maschinenhandel.com/shop/index.html
dort gehst mit dem Kursor ganz nach unten auf
>Werkstatt und anschlißend hast alles zu Verfügung
>Ausstattung
>Allgemeine Werkzeuge
usw.

oder schaust im Google -> http://www.google.de/ gibst ins Textfeld >Werkstatteinrichtungen oder Werkstattausstattungen ein!

Gruß ;-))
E.M.







Tobias Claren
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Okt 2003, 12:09
Wohnort: Köln

Beitrag von Tobias Claren » Mo 14. Feb 2005, 08:12

"da ist dir ja schon eine Menge eingefallen und brauchst also fast keine Beratung mehr."...
Das Problem ist nur das richtige zu finden.
Theoretisch gibt es sechs Schraubendreher für ?1 ;-] .

Also was für Werkzeug (Hersteller, Typen von guten/Testsiegern), und wo ich es am günstigsten bekomme. Wenn es ein paar Euro mehr kostet, ich da aber mehr zusammen bekomme natürlich so einer.....

Man kann auch Markenware bei eBay bekommen, und das meist sehr günstig, aber wie lange soll ich da warten ;-/ ?
Wera Rocko Schraubendreher tröpfeln da eher ein, und dann eigentlich nur Sets (fürs erste mal gut, aber wenn es dann weitere Teile sein sollen...).
Oder Schlagdreher (habe ich eben entdeckt, und wäre schon oft eine Hilfe bei festsitzenden Schrauben gewesen), da muss ich warten. Daher wäre ich über einen Tipp zu dem günstigsten Anbieter froh. Gerne auch Großhändler/Distributoren usw. wenn vohanden und wenn es sich überhaupt lohnt.

Bis jetzt fiel mir z.B. bei Evendi (einer der Werkzeug listet) öfter Westphalia auf. Der fiel mir schon mit billigen Angeboten auf. Aber ob der Rest auch "unschlagbar" günstig ist....? Der hätte niedrige VK's (?4,5) und ab ?150 Frei.

P.S.: Den Bereich der Zangen aller Art vergaß ich ;-] .
Und andere Sägen.....

[gelöscht]

Beitrag von [gelöscht] » Mo 14. Feb 2005, 12:52

Wenn Du einigermaßen weisst was Du willst und es mehr um die Unterscheidung zwischen Qualität und Schrott geht, dann habe ich einige Bausteine für Deine Punktesammlung, die hier aber auch alle und dazu noch viel mehr in div. Beiträgen enthalten sind.

empfehlenswert u.A.:

Hazet: alle Handwerkzeuge aus dem Angebot
Stahlwille: alle Handwerkzeuge aus dem Angebot
Bosch blau (nicht grün) Elektrowerkzeuge
Metabo: Elektrowerkzeuge
Hilti: Schlagbohrmaschinen und Bohrhämmer
Makita: Akku-Werkzeuge
Wiha: Schraubenzieher
Knipex: Zangen
Kirschen: Stechbeitel
Bahco: Handsägen, Äxte

nicht emphelenswert u.A.:

Mannesmann: ein guter Name wird mit Chinamüll ruiniert
Westphalia: wechselnde Zulieferer, meist kein gutes Verhältnis zwischen Qualität und Preis

Meine subjektive Meinung.

MAZOMA
Beiträge: 51
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 14:48
Wohnort: Remscheid

Beitrag von MAZOMA » Mo 14. Feb 2005, 18:08

hallo tobias,
gleich werden wieder einige schreien von wegen schleichwerbung.
vielleicht schaust du mal bei mir im shop nach. www.mazoma-shop.de
zur zeit hat matador eine recht gute aktion mit werkzeugen laufen, werkzeugwagen mit verschiedenen ausstattungen, die man dann noch nach bedarf erweitern kann.
die frage ist ja auch wie das werkzeug beansprucht wird. das gilt vor allem für die maschinen. ich kann dir zum beispiel verschidene tischkreissägen anbieten (am 125,- euro). ansonsten mache ich nicht viel mit elektrowerkzeugen. holzbearbeitungswerkzeuge wie oberfräser, bohrer, sägeblätter, hobel usw. findest du im shop. schau einfach mal durch.
die sds-meißel und - bohrer kann ich dir auch anbieten.
ist eine hochwertige importqualität, die ich viel an instalateure und elektriker verkaufe.
die grundsätzliche frage ist ja auch, was du überhaupt für einen qualitäts-anspruch hast. natürlich kannst du deinen werkzeugfundus mit hazet, stahlwille, hilti, bosch blau usw. ausstatten. die frage ist natürlich, ob du das brauchst. ich empfehle dir , genau abzustecken in welchen gebieten du was benötigst. mußt du z.b. nur ab und zu mal einen schlitz stemmen oder passiert das jeden tag stunden lang? usw usw.
was für maschinen brauchst du? oberfräse, winkelschleifer, bohrmaschine, akku-schrauber, stichsäge, bohrhammer, tischkreissäge, handkreissäge?
willst mobil oder stationär arbeiten? brauchst du werkstatteinrichtung?
das solltest du dir alles mal durch den kopf gehen lassen.
hast du dir auch schonmal überlegt, was dich das alles kostet?
auch schonmal über versteigerungen (nicht ebay) oder insolvenzverkäufe nachgedacht?
melde dich doch einfach mal bei mir und teile mir mit, was du tatsächlich machen willst. in meinem shop findest du nur einen bruchteil dessen was ich anbiete. außerdem habe ich auch immerwieder zugriff auf versteigerungs- oder insolvenzware.

Tobias Claren
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Okt 2003, 12:09
Wohnort: Köln

Beitrag von Tobias Claren » Di 15. Feb 2005, 01:21

Der Link führt auf die Yatego-Hauptseite.
Genau so die Links unter www.Mazoma.de
.....

Gesperrt