SDS Max Werkzeuge an SDS Plus Maschine

Gesperrt
HelmutF
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 13:27
Wohnort: Langau b.Geras

Beitrag von HelmutF » Mi 2. Jan 2008, 13:35

Hallo,

ich suche einen Adapter mal in der verkehrten Richtung.
Ich will (für leichte Arbeiten) SDS Max-Bohrer mit einem Bohrhammer mit SDS Plus Aufnahme betreiben.

Kennt jemand einen solchen Adapter ?

Verkehrt herum gibt es jede Menge.
Ich möchte z.B. Löcher mit 35 mm Durchmesser bohren, ohne mir gleich eine Hilti kaufen zu müssen. Diese Bohrer gibt es leider nur mit SDS MAX Anschluss.

Gruss
Helmut

flexi
Beiträge: 294
Registriert: Do 5. Jan 2006, 15:19
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beitrag von flexi » Mi 2. Jan 2008, 13:56

Bescheidene Frage:
Mit welchem SDS-Plus Hammer wird denn gearbeitet ?
SDS-Plus gibts als Vollbohrer bis 32mm und damit laufen die meisten Geräte schon auf der allerletzten Rille................und dann noch ein schlabbernder Adater dazwischen auf SDS-Max, da kommt dann vorne an der Schneide nicht mehr viel Leistung an.

HelmutF
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 13:27
Wohnort: Langau b.Geras

Beitrag von HelmutF » Do 3. Jan 2008, 15:57

Mit Bosch BPH 240 RE

Ich benötige keine grosse Leistung, da es sich um weiches Mauerwerk handelt (Wienerbergerblock u.a. = weich wie Butter).
Ich brauche nur den Bohrdurchmesser, da ein händisches Nacharbeiten mühselig ist.

Alle Bohrer grösser als 30 kenne ich nur unter SDS MAX.
Danke für den Tipp - ich werde mich umhören.

Tobias Claren
Beiträge: 31
Registriert: Do 16. Okt 2003, 12:09
Wohnort: Köln

Beitrag von Tobias Claren » So 3. Apr 2011, 16:29

Hallo.

Ich habe auch schon 32mm für SDS-plus gesucht. Nichts gefunden.
Aktuell ist die blaue SDS-Max-Bosch verschwunden (evtl. geklaut, so etwas übersieht man ja nicht).
Ich habe aber einen gut 1m- langen 32er-Bohrer von Hilti ("240").

Eine SDS-Plus-Maschine (Hilti TE12S) wäre vorhanden.
Ein Adapter wäre eine kurzfristige Lösung um ein 32mm-Loch zu bohren.

Wenn ich z.B. mit 20mm vorbohre, hätte der 32mm-Bohrer bzw. die Maschine auch nicht mehr so viel zu tun.
Zugleich hätte ich schon eine Führung für die 32mm.
Dieses Vorgehen macht evtl. sogar Sin wenn ich die SDS-Max-Maschine aktuell hätte (falls ich sie noch mal wiedersehe).

kärcherkrause
Beiträge: 256
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 17:30

Beitrag von kärcherkrause » Mi 6. Apr 2011, 11:37

SDS-Plus Bohrer mit 32mm hat z.B. Metabo im Zubehörprogramm.

Einen Adapter für Max Bohrer in Plus Maschine gibt es nicht, da die Schlagenergie schon im Adapter verpufften würde. Wenn sich der Querschnitt der Aufnahme dann noch von 10mm auf 18mm erhöht, kommt so gut wie Garnichts mehr an der Borhrerspitze an.

Wenn nur leichtes Mauerwerk gebohrt werden muss, könnte man die Aufnahme des Bohrers abdrehen lassen, so das er in ein Schnellspannfutter passt, und dann mit Schlagbohrmaschine ein z.B. mit 25mm vorgebohrtes Loch auf 35mm aufbohren.

Ansonsten eine Lochsäge aus der Multi Construction Serie von Bosch, die Bohren bis auf Metall und Beton fast jedes Material,und kosten mit Aufnahmehalter nur ca. 50 Euro.

schrauber_82
Beiträge: 18
Registriert: So 10. Jan 2010, 22:34
Wohnort: Neubulach

Beitrag von schrauber_82 » Do 14. Apr 2011, 20:59

Also grundsätzlich ist es ja so das man bei Gesteinsbohrungen nicht vorbohren sollte, da der Bohrer selbst bei weichem Gestein gerne verklemmt und das geht dann auf die Kupplung (sieht bei Metall gans anderes aus). Was den Adapter angeht so wird es sehr schwer sein so einen zu bekommen da so was den Maschinen zu liebe von den Herstellern nicht vertrieben wird, denn nicht alle verstehen den Unterschied zwischen weichem und hartem Gestein und Ihr könnt euch ja vorstellen was passiert, wenn mit so einem Adapter in Beton gebohrt wird ...
Alternative ist: Maschine leihen oder auf Hohlbohrkronen umzusteigen der einzige Nachteil bei den Kronen ist das die in der Regel eine recht kurze Arbeitslänge haben so ca. 5cm und dann muss der Kern gebrochen bzw. rausgemeiselt werden um wieder weiter zu bohren.

flexi
Beiträge: 294
Registriert: Do 5. Jan 2006, 15:19
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beitrag von flexi » Do 14. Apr 2011, 21:25

>>Eine SDS-Plus-Maschine (Hilti TE12S) wäre vorhanden.<<

Bei einer Maschine mit (TE12S) nominell 12mm Bohrleistung, ok. macht auch noch 14 oder 16mm, erübrigt sich doch eigentlich die ganze Diskussion zu Werkzeug im Bereich von 32mm.

Gesperrt