wieder mal stichsäge

Gesperrt
der-tiefflieger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 11:33
Wohnort: elfershausen

Beitrag von der-tiefflieger » Mi 12. Aug 2009, 11:39

hallo. da ich nun auf der suche nach einer guten stichsäge bin hab ich mal im internet rumgesucht und bin auf dieses forum gestossen.
natürlich fleissig durchsucht und festgestellt, dass die intressanten themen zum thema stichsäge schon sehr alt sind ( zb 2004)
ich suche nun also auch eine stichsäge für gehobene ansprüche.
sie sollte robust sein, gut scheniden, eine gute werkzeugaufnahme haben udn auch power mitbringen, da ich fast nur siebdruck und multiplex / mdf schneide!
ins auge gefasst hatte ich die 4350 FCT von makita. leider finde ich kaum etwas genaues über die.
absaugung ist mir total egal, lautstärke auch preislich hatte ich so 220 - 250 als maximale obergrenze gesteckt, gerne abe rauch billiger.
könnt ihr mir helfen??

C.S.
Beiträge: 71
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:26
Wohnort: Osterwaal

Beitrag von C.S. » Mi 12. Aug 2009, 19:35

Hallo,

mal einen Auszug von der Makita Homepage:

Elektronik-Pendelhub-Stichsäge 4350CT/4350FCT

Sehr leiser und vibrationsarmer Lauf. Mit elektronisch einstellbarer Hubzahl. Werkzeugloser Sägeblattwechsel. Grundplatte aus Aluminium-Druckguss beidseitig um 45° schwenkbar. Fremdabsaugung anschliessbar. Handgriff mit eingelegtem Gummipolster für sicheren Halt und komfortables Arbeiten.

4350FCTK: Schnittstellenbeleuchtung durch leuchtstarke LED.

Mitgeliefertes Zubehör: Sägeblatt-Set, Gleitplatte aus Kunststoff, Spanreißschutz.
Technische Daten:
Leistungsaufnahme: 720 W
Leerlaufhubzahl: 800 - 2.800 min-1
Hubhöhe: 26 mm
Pendelhub: 4-fach
Schnittleistung in Holz: 135 mm
Schnittleistung in Buntmetall: 20 mm
Schnittleistung in Stahl: 10 mm
Gewicht: 2,5 kg

Alternativen wären eventuell:

Festool PS 300 EQ-Plus
oder
Bosch GST 135 CE Professional

der-tiefflieger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 11:33
Wohnort: elfershausen

Beitrag von der-tiefflieger » Mi 12. Aug 2009, 20:26

und welche würdest du empfehlen??

flexi
Beiträge: 279
Registriert: Do 5. Jan 2006, 15:19
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beitrag von flexi » Mi 12. Aug 2009, 20:27

Mal beim "Freundlichen" nach der GST 85 PE von Bosch fragen oder anschauen.
Bewährte, robuste Maschine. Wird nahezu unverändert seit gut 20 Jahren gebaut.
Als Sondermodell in der Aktion zur Zeit um 180.-- Euro.

C.S.
Beiträge: 71
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:26
Wohnort: Osterwaal

Beitrag von C.S. » Mi 12. Aug 2009, 20:43

tendiere wie @flexi ebenfalls zu Bosch.
Ich persönlich eher zu GST 135 CE.

Wie schon bereits erwähnt, mal beim Fachhändler vorbeischauen. Und mal in die Hand nehmen.

der-tiefflieger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 11:33
Wohnort: elfershausen

Beitrag von der-tiefflieger » Mi 12. Aug 2009, 21:07

leider gibt es bei uns wenige gute werkzeugläden. .
deswegen frage ich hier auch so rum. wegen der handlichkeit gewöhne ich mich sehr schnell an neue werkzeuge, deaswegen ist das egal. mir geht es um leistung, schnittbild und haltbarkeit der maschine

C.S.
Beiträge: 71
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:26
Wohnort: Osterwaal

Beitrag von C.S. » Mi 12. Aug 2009, 21:15

Ich selbst bevorzuge Bosch.
Natürlich ist die Festool ebenfalls nicht zu verachten. Absolut robust und qualitativ sehr hochwertig.

Gesperrt