Proxxon oder Hazet

[gelöscht]

Beitrag von [gelöscht] » Sa 23. Apr 2005, 19:10

Was ist besser, Proxxon oder Hazet? Muss mir nämlich in absehbarer Zeit eine neue Werkstadt Ausrüstung zulegen.

Tim
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Mai 2007, 03:31
Wohnort: Gaggenau

Beitrag von Tim » Sa 23. Apr 2005, 20:00

Hazet ist natürlich besser!! Das ist genauso als wenn man Porsche und Fiat vergleicht! Proxxon ist ein klein bisschen bessere Baumarktware, mehr nicht!

Manuel
Beiträge: 181
Registriert: Mo 13. Okt 2003, 15:25
Wohnort: Ostercappeln

Beitrag von Manuel » Sa 23. Apr 2005, 20:03

Hallo Phil,
man kann beide nicht miteinander vergleichen. Das sind ganz verschiedene Preisklassen.

@Phil Was ist besser ein Golf oder eine S-Klasse?

Wenn du es dir leisten kannst kauf Hazet. Damit machst du nichts falsch.

Was willst du denn kaufen?
Manuel

Udo
Beiträge: 9
Registriert: Fr 6. Jan 2006, 13:43
Wohnort: Korbach

Beitrag von Udo » Sa 23. Apr 2005, 20:06

Nun nicht mal so negativ über Proxxon. Sicher ist Hazet besser (schlägt sich ja auch im Preis nieder, und wurde etwa schon etwa 125000mal in verschiedenen Foren behandelt), aber bei dem Preisunterschied und wenn das Werkzeug nicht täglich für 8 Stunden verwendet wird reicht auch ein Proxxon-Kasten.
Auch ich verwende beide Fabrikate und kann dem Proxxon-Werkzeug bisher keine negativen Beurteilungen geben.
Ist also wieder die Frage ob man sich für teures Geld einen Hazet-Kasten zulegt oder für etwas weniger einen Proxxon, arbeiten muß man mit beiden.

Gruß
Udo

[gelöscht]

Beitrag von [gelöscht] » Sa 23. Apr 2005, 20:08

Keiner von beiden.

Stahlwille wenn es High-End ohne jegliche Kompromisse sein muß.

Heyco wenn es etwas sehr gutes und anständiges sein soll. Für Privat-Schrauber sehr interessant, da es zum Teil sehr günstig zu bekommen ist.

Ich arbeite mit Sachen von beiden Herstellern. Keiner hat mich je enttäuscht.

Ich tendiere aber mehr zu Stahlwille.

Natürlich ist Hazet auch sehr gut.

Proxxon ist rausgeworfenes Geld.





[gelöscht]

Beitrag von [gelöscht] » Sa 23. Apr 2005, 21:00

Es kommt sehr darauf an, was man machen will. Schau Dir mal die Proxxon-Knarre an. So ein Prügel. Die mag ja stabil sein, aber wenn Du am Auto schraubest, kann Werkzeug nicht schlank genug sein.

Es wird immer mal gesagt, Hobbyschrauber brauchen kein Spitzenwerkzeug, weil sie auch einfache Qualität nicht verschleißen. Aber das ist nur die halbe Wahrheit: es ist immer ein riesen "Spaß" einer aus der Verriegelung gefallenen Nuß hinterherzujagen oder sich mit der klemmenden Umschaltung einer Knarre zu beschäftigen.

Bei Stahlwille-Preisen wird mir schwarz vor den Augen. Das ist selbst für mich zuviel.

Matador ist übrigens nicht zu verachten, Nicht Hühner Spitzenqualität, aber gut und günstig. Hab von denen ein LKW-Radkreuz für 50 Euro. Das hat schon die 2-Meter-Verlängerung schadlos überstanden.

Herzliche Grüße,
Bernhard

hs
Beiträge: 234
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 19:27
Wohnort: Freden

Beitrag von hs » Sa 23. Apr 2005, 23:16

Hi,

----
Schau Dir mal die Proxxon-Knarre an. So ein Prügel.
----
... und dann schau' Dir einfach mal die Proxxon-Micro-Ratschen an ....

-----------
@Phil
lies Dir mal diesen Thread komplett durch :
http://www.werkzeug-news.de/Forum/ftopic2564.html

Gruß, hs

[gelöscht]

Beitrag von [gelöscht] » So 24. Apr 2005, 07:59

Hi, die Listen-Preise von Stahlwille, Hazet und Heyco liegen alle auf dem selben Nivau. Heyco dagegen wird regelrecht bei manchen Händlern lässig zum Schnäppchenpreis angeboten.


Knut
Beiträge: 208
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 16:02
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Knut » So 24. Apr 2005, 15:56

Was willst du denn alles kaufen Phil ?

Rene
Beiträge: 46
Registriert: Fr 18. Mär 2005, 13:05
Wohnort: Herkenbosch

Beitrag von Rene » Mo 25. Apr 2005, 11:51

@Black-Gripen,

Er fragte Hazet oder Proxxon. Dass du Stahlwille benutzt, weiss hier denke ich jeder und dass es schweineteuer aber schweinegut ist auch. Aber die Preise... darauf kommt es für normalsterbliche an.

Und wieder eine unbegründete Aussage über Proxxon. Hast du jetzt schon mal damit garbeitet?

@Bernhard:
Bei Proxxon fliegt keine Nuss mehr weg, weil die wie andere Marken auch mit diesem druckknopfsystem in der Knarre arbeiten.

Die Standardknarre mag vielleicht nicht so gut sein (die mit dem Hebel ist eigentlich sehr in Ordnung und nicht viel grösser als meine Facom Knarre). Ich selber habe eine extra Knarre gekauft von Facom, superschlank, 72 Zähnen, 56 Teuros, aber man benutzt sie oft.

Nüsse von Proxxon sind echt mehr als ok für Hobbyschrauber. Das is aber schon deutlich wenn man die Meinung von den Proxxon Benutzern(!) liest.

Gruss,
René

Gesperrt