Steckschlüsseleinsätze Torx mit Bohrung

Antworten
herbie
Beiträge: 10
Registriert: So 18. Dez 2011, 10:51

Beitrag von herbie » Mi 10. Jan 2018, 21:26

Guten Abend zusammen,
wann macht es Sinn 1/4 bzw. 1/2 Steckschlüsseleinsätze Torx mit Bohrung in der Antriebsspitze
zu nehmen ?
Wenn man mit Einsatz mit Bohrung hat passt das auch vollständig in die Aufnahme
einer “Normal“ Schraube ? Danke !

Benutzeravatar
hz-martin
Beiträge: 177
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:41
Wohnort: Remscheid

Beitrag von hz-martin » Do 11. Jan 2018, 06:45

Hallo Herbie,

Torx mit Bohrung wird auch als Tamper (restistant) Torx bezeichnet. Die Größe der Torx Profile ist jeweils identisch, egal, ob mit oder ohne Bohrung.

Kleiner Exkurs:
Der Zapfen in der Torx Schraube soll als Sicherung gegen unerlaubtes Manipulieren (Lösen) einer Verschraubung dienen. Analog dazu gibt es weitere Sonderprofile, wie z.B. das 5-Stern-Profil (auch mit Zapfen/Bohrung) welche dann z.B. Apple als Pentalobe in seinen iPhones verbaut.

Genug Exkurs:
Ich persönlich bin ein großer Fan von Bits, da diese meist günstiger als entsprechende Schraubendreher-Steckschlüssel sind. Diese gibt es von T7H bis T40H im gängigen 'Viertel-Zoll-Bereich'. Mit entsprechendem Adapter kannst du diese auch mit einer Umschaltknarre betätigen.

Welche davon du persönlich benötigst, hängt ja von der Verschraubung ab. Wenn du keine Torx Schraube mit Zapfen hast, brauchst du auch kein Spezialprofil. Die Bohrung im Profil schwächt das Material: ein Schraubendreher-Einsatz ohne Bohrung kann ein höheres Drehmoment übertragen, als ein Einsatz mit Bohrung.

Antworten